Garten- & Objektpflege

Garten- & Objektpflege

Baum- und Gehölzschnitt inkl. Stauden und Rosen
Es gibt unterschiedliche Gründe für einen Baumschnitt. So kann es sein,  dass ein Baum einfach zu groß oder seine Wuchsform unansehnlich geworden ist. Dann wird ein Formschnitt vorgenommen, bei dem der Baum so weit zurückgeschnitten wird, dass er wieder eine ausgewogene Form erhält.
Einen Entlastungs- bzw.  Pflegeschnitt führen wir durch, wenn abgestorbene oder kranke Äste entfernt müssen oder wenn die Verkehrssicherheit des Baumes wegen der Gefahr abknickender Äste nicht mehr gewährleistet ist.

Den Baum- und Gehölzrückschnitt jedweder Art übernehmen wir gerne für Sie. In diesem Zusammenhang beraten wir Sie auch hinsichtlich Düngung und Pflanzenschutz und führen diese Maßnahmen für Sie durch.
Stauden sind dauerhafte Pflanzen, deren oberirdische Teile über den Winter absterben und im Frühjahr neu austreiben. Der Schnitt dient dem Zweck, die Pflanze in ihrer ungezügelten Ausbreitung einzuschränken. Wenn zudem welke Blütenstiele abgeschnitten werden, spart die Pflanze Kraft, die sie nutzen kann, um neue Blüten zu bilden.
Wichtig beim Rosenschnitt, wie beim Gehölzschnitt allgemein, ist, dass man regelmäßig schneidet, denn neue Triebe bilden sich vor allem nach kräftigem Rückschnitt.

Obstbaumschnitt

Neben der Pflege von Haus- und Alleebäumen ist auch die Obstbaumpflege ein wichtiger Tätigkeitsbereich in unserem Betrieb. Hier können wir auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen.
Ist der Obstbaum zu groß oder sind Äste im Laufe der Zeit brüchig geworden,  geben wir ihm  durch einen fachgerechten Rückschnitt die gewünschte Form  und sorgen dadurch auch für die notwendige Verkehrssicherheit.
„Beim Obstbaumschnitt muss man auch die Ernte im Blick haben.“ Deshalb empfehlen wir, den Baumschnitt regelmäßig durchzuführen, denn dann ist gewährleistet, dass der Baum kontinuierlich neue Fruchttriebe bilden kann, die kräftig und gesund den Ernteertrag erhöhen.

Heckenschnitt

Ein regelmäßiger Schnitt gehört zu den notwendigen Pflegemaßnahmen einer jeden Hecke. Ziel ist es, dass die Hecke grün bleibt, ein dichtes Wachstum aufweist und die gewünschte Höhe hält.
Das Gelingen des Heckenschnitts hängt dabei  nicht nur von der passenden Schnittart ab, sondern auch vom richtigen Zeitpunkt. Zu berücksichtigen ist hier die geeignete Jahreszeit, welche je nach Heckenart variieren kann. Sprechen Sie uns an – wir sagen Ihnen, wann Ihre Hecke geschnitten werden sollte.

In der Zeit von März bis Ende September darf kein radikaler Rückschnitt oder gar eine Rodung Ihrer Hecke erfolgen. Das Verbot wurde durch Paragraph 39 des Bundesnaturschutzgesetzes erlassen und dient dem Brutschutz für Vögel. Erlaubt sind hingegen Form- und Pflegeschnitte, bei denen nur der frische Zuwachs schonend entfernt wird.

Sprechen Sie uns an

Wir beraten Sie gerne!